Allgemeine Geschäftsbedingungen
für Ihre epay card Prepaid Mastercard®

Die AGB für Ihre Bestellung finden Sie hier: AGB Bestellung​
Ein Muster für Ihr gesetzliches Widerrufs-Recht finden Sie hier: Widerrufs-Muster

1. Ihre Karte

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für jeden Inhaber dieser Prepaid-Karte („die Karte“). Durch die Nutzung der Karte akzeptieren Sie die jeweils gültigen AGB.

​1.2 Die Karte wird vertrieben von der HD Card Services Ltd., registrierte Adresse: 33 Cavendish Square, W1G 0PW, London, Vereinigtes Königreich (im Folgenden: der „Co-Branding-Partner“). Die Karte wird herausgegeben von Wirecard Card Solutions Ltd. („WDCS“ oder der „Herausgeber“), eine Gesellschaft nach englischem Recht mit Satzungssitz 3rd Floor, Grainger Chambers, 3-5 Hood Street, Newcastle upon Tyne, NE1 6JQ, Großbritannien, geführt beim englischen Firmenregister (Companies House) unter Registernummer 07875693. WDCS ist autorisiert und wird reguliert von der englischen Financial Conduct Authority und ist als E-Geld-Institut zugelassen (FCA Firmenreferenznummer 900051).

​1.3 Die Karte wird ausschließlich in Euro herausgegeben.

​1.4 Diese AGB können jederzeit unter www.epaycardonline.com eingesehen werden. Sie können jederzeit die Zusendung einer Kopie dieser AGB verlangen.

2. Definitionen

2.1 In diesen AGB haben die folgenden Begriffe eine definierte Bedeutung:

  • Bankautomat – bedeutet Geldausgabeautomat;

  • Werktag – jeder Tag von Montag bis Freitag (einschließlich), jeweils zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr, ausgenommen deutsche gesetzliche Feiertage;

  • Karte – Ihre epay card Prepaid MasterCard®;

  • Kartenorganisation – MasterCard Inc.;

  • Gebühren – verschiedene Kosten, die durch die Nutzung der Karte entstehen können;

  • PIN – Persönliche Identifikations-Nummer, auch Geheimzahl, dient der Sicherheit bei der Benutzung der Karte;

  • POS – Ladengeschäfte, die MasterCard Kreditkarten akzeptieren;

  • Maximaler Ladebetrag – bedeutet den maximalen Betrag, der auf der Karte geladen sein darf;

  • SEPA – bedeutet Einheitlicher Europäischer Zahlungsraum;

  • Anbieter – ein Händler, Einzelhändler oder sonstige Anbieter von Waren und / oder Dienstleister der Kartenzahlungen akzeptiert, d.h. die Bezahlung mit Karte, Kartennummer und PIN oder Karte und Unterschrift ermöglicht;

  • Gebührentabelle – dieser Abschnitt umfasst Gebühren, Limite und Beschränkungen im Zusammenhang mit der Kartennutzung;

  • epay card Prepaid MasterCard® – bedeutet die Karte mit den Eigenschaften, wie unter Punkt 4, beschrieben;

  • Überprüfung der Identität – bedeutet die Bestätigung der Identität sowie der Adresse der Person, durchgeführt durch eine Elektronische Identitätsprüfung;

  • Wir, uns, unser – der Herausgeber oder der Co-Branding-Partner; handeln in unserem Namen

  • Jahr – jeder Zeitraum von 12 Monaten ab Aktivierung der Karte;

  • Sie, Ihr – die Person oder Personen, die nach diesen AGB befugt ist oder sind, die Karte zu nutzen.

3. Aufladung der Karte

3.1 Vor dem ersten Ladevorgang müssen Sie Ihre Karte zunächst auf www.epaycardonline.com aktivieren.

Kartenlimits
Identifizierungsstufe 1* (Online-Registrierung)
Identifizierungsstufe 2** (Verifizierung der Identität)
Mindestaufladebetrag (einmalig)5.00 €5.00 €
Maximaler Aufladebetrag (einmalig)100.00 €4,000.00 €
Maximales Guthaben auf der Karte100.00 €4,000.00 €
Maximaler Aufladebetrag pro Monat100.00 €9,000.00 €
Maximaler Aufladebetrag pro Jahr1,200.00 €36,000.00 €
Maximale Auszahlung am Geldautomaten pro Tag20.00 €400.00 €
Maximale Auszahlung am Geldautomaten pro Monat20.00 €9,000.00 €
Maximale Auszahlung am Geldautomaten pro Jahr240.00 €36,000.00 €
Tägliches POS Limit100.00 €4,000.00 €
Monatliches POS Limit100.00 €13,000.00 €
Jahres POS Limit1,200.00 €36,000.00 €
Maximale Anzahl von Aufladungen pro Tag55
Maximale Anzahl von Aufladungen pro Tag4090

* Bei Identifizierungsstufe 1 sollte die Karte nur an Verkaufsstellen in Europa und an Geldautomaten in Deutschland benutzt werden.

** Zur Verifizierung Ihrer Identität müssen Sie ein Identifizierungsverfahren nach den örtlichen Gesetzen unterlaufen. Dies können Sie tun, nachdem Sie eine Karte erworben und auf www.epaycardonline.com aktiviert haben. Nach Einloggen auf der Webseite werden Sie über die verfügbaren Methoden und die zu unternehmenden Schritte informiert.

​3.2 Um Ihre Karte aufzuladen, müssen Sie von Ihrem Bankkonto oder Zahlungskonto bei einem Zahlungsinstitut, entweder direkt per SOFORTÜberweisung oder giropay, eine Zahlung auf Ihr epay card Konto vornehmen.

​3.3 Die Zeit zwischen Aufladung und Gutschrift des Guthabens auf Ihrer Karte hängt von der von Ihnen gewählten Auflademethode ab und wie schnell Ihre Zahlung uns erreicht. Falls uns Ihre Zahlung an einem Werktag erreicht, wird die Zahlung am gleichen Tag gutgeschrieben. Falls uns Ihre Zahlung an einem Tag erreicht, der kein Werktag ist, erfolgt die Gutschrift am nächsten Werktag. Die Ausführungszeiten für Ihre Zahlung erfahren Sie von Ihrer Bank bzw. Ihrem Zahlungsinstitut.

​3.4 Nach Gutschrift des Aufladebetrages wird das Kartenguthaben stets in Euro angezeigt. Die Währung, die Sie zur Aufladung genutzt haben, kann hiervon abweichen. Ihr Online-Kontoauszug zeigt den Wechselkurs jeweils zum Datum der Gutschrift. Wechselkurse können schwanken und der Wechselkurs am Tag der Gutschrift kann sich vom Wechselkurs zum Zeitpunkt der Einsicht des Kontoauszuges unterscheiden.

4. Nutzung Ihrer Karte

4.1 Die Karte ist eine Prepaidkarte und kann zur Zahlung von Waren und Dienstleistungen bei Händlern eingesetzt werden, die das Symbol der Kartenorganisation zeigen. Um die Karte zu nutzen, legen Sie diese bei Zahlung vor.

​4.2 Nach Erwerb der Karte muss diese auf www.epaycardonline.com aktiviert werden.

​4.3 Sie dürfen mit Ihrer Karte keine Käufe tätigen, deren Betrag das derzeit auf Ihrer Karte verfügbare Guthaben übersteigt. Ihr Guthaben wird um den jeweiligen Zahlbetrag reduziert. Falls eine Zahlung den Guthabenbetrag übersteigt, kann der Zahlungsversuch von uns zurückgewiesen werden.

​4.4 Sie können die Karte für Zahlungen an Verkaufsstellen, im Internet und per Telefon verwenden. Zur Geldabhebung an Geldautomaten müssen Sie sich verifizieren durch die Eingabe des PIN‘s . Die Karte kann nicht zur Auszahlung von Bargeld an Verkaufsstellen (sog. Cashback) verwendet werden. Die Karte ist keine Debitkarte mit Bankkonto, keine Scheck-Garantiekarte und keine Kreditkarte. Ihr Guthaben wird nicht verzinst.
Sie dürfen die Karte nicht nutzen für:

​4.4.1 Automatisch wiederkehrende Zahlungen,

​4.4.2 Zahlungen an Tankstellen mit Selbstbedienungszapfsäulen, Parkautomaten oder Parkhäusern,

​4.4.3 Zahlungen zum Erhalt von Bargeld (ausgenommen Geldautomaten), Schecks, Reiseschecks oder zum Geldwechsel, oder

​4.4.4 illegale Zwecke.

​4.5 Ihre Karte kann nicht in Situationen benutzt werden, in denen es der Verkaufsstelle nicht möglich ist, eine Echtzeit-Autorisierung der Zahlung und Überprüfung des Kartenguthabens einzuholen, z.B. Zahlungen in Zügen, auf Schiffen oder in Flugzeugen.

​4.6 Wir können Ihre Karte oder Ihre PIN sperren oder beschränken, falls uns Gründe zur Annahme vorliegen, dass

​4.6.1 die Sicherheit Ihrer Karte, Kartennummer oder PIN beeinträchtigt ist, oder

​4.6.2 die Karte oder PIN für unzulässige Zwecke oder betrügerisch verwendet wurde oder voraussichtlich verwendet wird.​

Wir werden Sie, soweit möglich, vor der Sperrung oder Beschränkung informieren und Ihnen die Gründe hierfür mitteilen. Soweit die vorherige Mitteilung nicht möglich ist, werden wir Sie nachträglich informieren, es sei denn, dass überwiegende Sicherheitsaspekte oder gesetzliche Verbote entgegenstehen.

​4.7 Wir sind nicht verantwortlich für die Qualität, Sicherheit, Rechtmäßigkeit oder sonstige Eigenschaften der Produkte oder Dienstleistungen, die Sie durch Zahlung mit Ihrer Karte erwerben. Wir sind nicht haftbar für die Nichtakzeptanz Ihrer Karte durch einzelne Händler.

​4.8 Wir geben Karten nur an Personen heraus, die mindestens 18 Jahre alt sind.

​4.9 Die Karten werden nur an Personen mit Wohnsitz in Deutschland herausgegeben.

​4.10 Der auf der Karte angegebene Text unter dem Magnetstreifen findet keine Anwendung und wird für die Zwecke dieser AGB mit dem folgenden Wortlaut ersetzt:​

Sie sollten die Karte mit der gleichen Umsicht behandeln, wie Bargeld, und die Karte stets sicher aufbewahren. Sie finden weitere Informationen zu Ihrer epay-Karte auf www.epaycardonline.com. Diese Karte wird herausgegeben von Wirecard Card Solutions Ltd. unter Lizenz von MasterCard International.

​4.11 Produkt-Upgrade: es ist möglich ein Produkt-Upgrade zu vollziehen: dadurch erhalten Sie ein höheres Auflade-Limit, das maximale Kartenguthaben wird erhöht sowie weiterhin auch die Verfügungslimite und die Anzahl der täglich möglichen Aufladungen. Für das Produkt-Upgrade ist eine komplette Verifizierung gemäß den gültigen Geldwäsche-Vorschriften (“KYC-level 2”) erforderlich. Für das Produkt-Upgrade können Gebühren anfallen.

5. Zahlungen

5.1 Durch die befugte Nutzung Ihrer Karte, der Kartennummer oder der PIN stimmen Sie der jeweils unternommenen Transaktion ausdrücklich zu.

​5.2 Der Zeitpunkt des Eingangs einer Zahlungsanweisung wird bestimmt durch den Eingang der Anweisung bei uns. Falls eine Zahlungsanweisung nach 17:00 Uhr an einem Werktag bei uns eingeht, gilt als Eingang der nächste Werktag. Dies gilt auch für den Fall des Eingangs an einem Tag, der kein Werktag ist.

​5.3 Sie können eine Zahlungsanweisung nach Eingang bei uns nicht widerrufen. Gleiches gilt, falls Sie einem Händler eine Vorabautorisierung einer Zahlung gegeben haben, auch diese können sie nach Eingang bei uns nicht widerrufen.

​5.4 Wir können Zahlungsanweisungen zurückweisen oder die Aufladefunktion Ihrer Karte sperren oder beschränken. Dies ist möglich, wenn die Telefon- oder Netzverbindung zum Bankennetz überlastet ist. Es kann darüber hinaus geschehen, wenn

​5.4.1 eine Zahlung Ihr verfügbares Guthaben überschreiten würde;

​5.4.2 eine Zahlung zu einer Überschreitung der Kartenlimite führen würde (siehe Punkt 3 und Punkt 17 der AGB);

​5.4.3 wir Grund zu der Annahme haben, dass dies zur Einhaltung der Regeln der Kartenorganisation notwendig ist; oder

​5.4.4 wir Grund zu der Annahme haben, dass dies zur Einhaltung allgemeiner Gesetze oder üblicher Handelspraxis notwendig ist.

6. Zahlungen in Fremdwährung​

6.1 Die Karte kann für Zahlungen in Fremdwährung (also Nicht-Euro-Zahlungen) verwendet werden. Hierbei fallen allerdings zusätzliche Entgelte an.

​6.2 Falls Sie Zahlungen in einer Fremdwährung machen, werden wir den Zahlungsbetrag in einen Euro-Betrag umrechnen und hierbei den markgerechten Wechselkurs oder einen öffentlich festgelegten Wechselkurs zugrunde legen. Wir erheben hierfür eine Gebühr (siehe Punkt 17).

​6.3 Wechselkurse können sich jederzeit ändern und der Kurs am Tag der Zahlung ist möglicherweise nicht derselbe Kurs wie am Tage der Umwechslung des Zahlbetrags und der Berechnung der Wechselgebühr. Die Wechselgebühr ist im Umrechnungskurs enthalten. Sie können den tatsächlich angewandten Wechselkurs wie in Punkt 7 beschrieben erfahren. Ihr Online-Kontoauszug zeigt den Wechselkurs und die Wechselgebühr.

7. Guthaben prüfen

7.1 Um Ihr verfügbares Guthaben jederzeit zu prüfen oder Ihre getätigten Transaktionen zu sehen, besuchen Sie unsere Webseite unter www.epaycardonline.com.

8. Ablaufdatum der Karte

8.1 Das Ablaufdatum ist auf der Karte aufgedruckt. Sie dürfen die Karte nach dem Ablaufdatum nicht weiterverwenden und Sie können keine weiteren Aufladungen vornehmen.

​8.2 Wenn Sie sich im KYC Level 1 befinden, können sie den Rest-Betrag bis zum Ablauf der Karte verwenden. Eine Folgekarte kann nicht verschickt werden. Im Falle, dass eine neue Karte gewünscht wird, ist ein Karten-Upgrade erforderlich, dazu ist ein KYC-Check notwendig, mit den Sie Ihre Karte in das KYC2-Level bringen (für ein Kartenupgrade können Gebühren anfallen).

​8.3 Wenn Sie sich im KYC Level 2 befinden, wird die Jahresgebühr 4 Wochen vor Ablauf der Karte abgezogen. Nachdem die Jahresgebühr erfolgreich abgebucht wurde, wird die Folgekarte an Sie verschickt.

​8.4 Wenn sich nicht genug Guthaben auf der Karte befindet um die Gebühr abzubuchen, werden Sie 2 Wochen später via Email kontaktiert: falls Sie eine Folgekarte wünschen, muss die Karte geladen werden so dass die Gebühr berechnet werden kann.

​8.5 Falls die Jahresgebühr erneut nicht berechnet werden kann, wird die Karte nicht versendet.

​8.6 Falls von Ihnen keine Ersatzkarte gemäß den Bedingungen unter 8.3 gewünscht ist, kann die Karte nach Ablaufdatum nicht mehr genutzt werden. Ausstehendes Guthaben auf der Karte kann bis zu 6 Jahren nach Ablaufdatum gemäß den Konditionen unter Punkt 9 eingelöst werden. Falls das Guthaben nach Ablauf von 6 Jahren nicht eingelöst wird, kann das Guthaben nicht mehr zurückerstattet werden.

9. E-Geld-Rücktausch

9.1 Das auf der Karte befindliche E-Geld-Guthaben kann zurückgetauscht werden, sofern wir die notwendige Prüfung Ihrer Identität vorgenommen haben. Sie können das Guthaben ganz oder teilweise zurücktauschen, indem Sie uns anrufen. Ein Rücktausch ist nur bis zu 6 Jahre nach Ablauf Ihrer Karte möglich. Wir werden das zurückgetauschte Guthaben dem von Ihnen benannten Bankkonto gutschreiben, sofern dieses auf Ihren Namen lautet. Wir können von Ihnen Nachweise zur Inhaberschaft des Kontos verlangen.

​9.2 Bei Rücktausch Ihres Guthabens fällt eine Gebühr an (siehe Punkt 17), die unsere Rücktauschkosten deckt, jedoch nur wenn:

​9.2.1 Sie einen Rücktausch vor Vertragsablauf oder –kündigung verlangen,

​9.2.2 Sie den Vertrag vor Ablauf einer etwa vereinbarten Mindestlaufzeit kündigen, oder

​9.2.3 Falls der Rücktausch auf Ihr Verlangen mehr als ein Jahr nach Vertragsablauf oder –kündigung erfolgt.

​9.3 Wir werden Sie vor einem Rücktausch auf die Rücktauschgebühr hinweisen. Falls Ihr Guthaben geringer ist als die Rücktauschgebühr, dann wird die die Rücktauschgebühr auf den Betrag Ihres Guthabens reduziert und Ihr Guthaben ohne Auszahlung auf Null gesetzt.

​9.4 Eine Rücktauschgebühr fällt nicht an:

​9.4.1 falls wir den Vertrag kündigen; oder

​9.4.2 bei Rücktauschverlangen zum Vertragsende oder innerhalb eines Jahres nach Vertragsende.

10. Haftung

10.1 Sie müssen die Karte umgehend nach Erwerb auf der Rückseite unterschreiben und stets sicher verwahren. Sie müssen stets sicherstellen, dass:

​10.1.1 niemand außer Ihnen die Karte nutzt;

​10.1.2 Sie nie Ihre PIN offenlegen oder Ihr Passwort, PIN oder sonstige Sicherheitsinformationen niederschreiben, es sei denn es ist sichergestellt, dass die Information für Dritte unleserlich oder unzugänglich ist; und

​10.1.3 die Karte, Kartennummer oder PIN nur im Rahmen einer Zahlung verwendet wird.

​10.2 Falls Ihre Karte verlorengeht oder gestohlen wird oder ein Dritter Ihre PIN erfährt oder Sie sonst Grund zu der Annahme haben, dass Ihre Karte, die Kartennummer oder die PIN missbräuchlich verwendet werden könnte, empfehlen wir dringend, dass Sie

​10.2.1 Ihre Karte über unsere kostenlose Sperr-Hotline in Deutschland 0800 02 25 140 (aus dem Ausland wählen Sie bitte 0049 89 1250 9105. Gebühren können anfallen) und uns zusätzlich eine Email an service[at]epaycardonline.com schreiben mit den Details zum Vorgang. Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.​

​10.2.2 uns auf unser Verlangen den Verlust, Diebstahl oder Missbrauch der Karte innerhalb von sieben Tagen schriftlich zu bestätigen (Adresse: HD Card Services, 33 Cavendish Square, W1G 0PW, London, Vereinigtes Königreich) oder per E-Mail an service[at]epaycardonline.com.

​10.2.3 die Nutzung Ihrer Karte, der Kartennummer und der PIN unterlassen.

Falls Sie eine verlorene Karte im Nachhinein finden, sollten Sie die Karte durch Zerschneiden unbrauchbar machen und uns über den Fund unterrichten.

​10.3 Im Falle des Diebstahls oder Verlustes Ihrer Karte können Sie eine Ersatzkarte erhalten. Hierzu senden Sie uns bitte eine Email an service[at]epaycardonline.com

​10.4 Sie sind nicht haftbar für die Nutzung der Karte, Kartennummer oder PIN durch eine andere Person, sofern diese nicht mit Ihrer Erlaubnis handelt, oder falls die Karte gestohlen wurde oder verloren geht, es sei denn:

​10.4.1 Sie haben der Nutzung der Karte, Kartennummer oder PIN durch die dritte Person zugestimmt, oder sind grob fahrlässig den Pflichten unter Punkt 10.1 nicht nachgekommen; in diesem Falle sind Sie haftbar für jegliche Verluste, die durch die Verwendung der Karte entstehen, bis zu dem Zeitpunkt der Mitteilung an uns gemäß Punkt 10.2;

​10.4.2 Sie haben in betrügerischer Absicht gehandelt; in diesem Fall sind Sie im Rahmen der Gesetze für jeglichen Schaden allein verantwortlich.

​10.4.3 Sie sind bis zu einem Maximalbetrag von 75 EUR für Verluste verantwortlich, die dadurch entstehen, dass Sie die Karte, Kartennummer oder PIN nicht sicher aufbewahrt haben. Im Falle grober Fahrlässigkeit gilt 10.4.1. Der vorgenannte Betrag gilt für jeden einzelnen Fall des Diebstahls, Verlustes oder Missbrauchs, nicht für einzelne Zahlungen.

​10.5 Falls Ihre Karte ohne Ihre Zustimmung verwendet wird oder gestohlen wurde oder verloren geht oder falls Sie Gründe zur Annahme haben, dass die Karte missbraucht wurde, können wir diese Umstände sowie damit zusammenhängende relevante Informationen der Polizei oder Strafverfolgungsbehörden melden.

​10.6 Wir übernehmen keine Haftung für:

​10.6.1 Ungewöhnliche oder unvorhersehbare Umstände außerhalb unseres Einflussbereichs (z.B. Fehlfunktionen von Computersystemen, die nicht unserer Kontrolle unterliegen, oder Streik) soweit dies die Erbringung unserer Dienstleistungen beeinträchtigt;

​10.6.2 für die Nichtakzeptanz Ihrer Karte, Kartennummer oder PIN durch Dritte;

​10.6.3 Geldautomaten die Geldscheine einbehalten. Wir haften nicht für Verzögerungen oder Ablehnungen;

​10.6.4 den Verlust oder Diebstahl Ihrer Karte.

​10.7 Im Falle von Fehlbuchungen oder Anfechtungen von Transaktionen schicken Sie uns bitte eine E-Mail an service[at]epaycardonline.com.

11. Änderungen dieser AGB

11.1 Wir können stets Änderungen dieser AGB vornehmen, einschließlich Änderungen der Gebühren und der Einbeziehung weiterer Bedingungen. Änderungen werden Ihnen zwei Monate vor Wirksamwerden schriftlich per E-Mail mitgeteilt.

11.2 Im Falle von Änderungen kann die neue Version der AGB ab dem Tag des Wirksamwerdens auch unter www.epaycardonline.com eingesehen werden.

11.3 Ihre Zustimmung zu den Änderungen gilt als erteilt, sofern Sie uns vor Wirksamwerden keine Widerspruchserklärung zukommen lassen.

11.4 Im Falle Ihrer Widerspruchserklärung endet dieser Vertrag mit sofortiger Wirkung. Sie können gebührenfreien Rücktausch des Guthabens verlangen.

12. Vertragsbeendigung

12.1 Wir können diesen Vertrag jederzeit kündigen. Wir werden bei normaler Kündigung mindestens zwei Monate Kündigungsfrist einräumen. Das Recht zur sofortigen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

12.2 Sie können diesen Vertrag jederzeit per E-Mail an service[at]epaycardonline.com kündigen.

12.3 Falls Sie Ihr vorhandenes Guthaben innerhalb 6 Jahre nicht einlösen, wird der Vertrag beendet.

13. Allgemeines

13.1 Mit Eintritt in diesen Vertrag stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten im Einklang mit den Bestimmungen unter Punkt 16 verwenden dürfen.

13.2 Wir dürfen Telefongespräche zwischen Ihnen und unseren Kundenmitarbeitern oder Servicedienstleistern aufzeichnen.

13.3 Sie müssen uns Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Postanschrift und eine Mobilnummer mitteilen und uns über Änderungen dieser Personendaten unterrichten.

13.4 Wir dürfen unsere Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag an Dritte übertragen oder einzelne Dienstleistungen an Dritte auslagern. Eine Übertragung Ihrer Rechte und Pflichten an Dritte ist nicht gestattet.

13.5 Eine verzögerte Geltendmachung unserer Rechte führt nicht zur Verwirkung oder Undurchsetzbarkeit.

13.6 Falls eine Vorschrift die Paragraphen, Konditionen oder die anderen Teile der Paragraphen oder Konditionen in den Vertrag dieser AGB unwirksam oder nicht durchsetzbar ist, bleibt die Wirksamkeit der verbleibenden Vorschriften unberührt.

13.7 Die AGB und der Vertrag unterliegen englischem und walisischem Recht. Zwingende lokale Verbraucherschutzvorschriften bleiben wirksam. Die Vertragssprache ist Englisch. Wir werden Mitteilungen oder Erklärungen nach Möglichkeit auf Deutsch abgeben. Sofern dies nicht möglich ist, werden wir auf Englisch kommunizieren.

14. Zahlungsdienstinformationen

14.1 Diese Klausel 14 findet nur Anwendung im räumlichen und sachlichen Anwendungsbereich der europäischen Zahlungsdienstrichtlinie 2007 (einschließlich deren Änderungen oder Novellierungen).

14.2 Wir werden sicherstellen, dass Zahlungen bei der Bank des Zahlungsempfängers und Rücktauschbeträge auf Ihrem Bankkonto innerhalb der folgenden Zeiträume eingehen:

           Zahlungsart                                                                                                            Ausführungszeiten

 EUR-Transaktionen                                                         Bis zum Ende des Werktages, der auf den Eingang der Zahlungsanweisung folgt 

 Nicht-EUR-Transaktionen                                              Bis zum Ende des vierten Werktages, der auf den Eingang der Zahlungsanweisung folgt

14.3 Falls Sie Ihre Karte nutzen oder Kartendaten einem Händler mitteilen, bevor der genaue Zahlbetrag bekannt ist, können Sie gegebenenfalls eine Rückerstattung verlangen, sofern der tatsächlich abgebuchte Betrag ungewöhnlich hoch ist und vorausgesetzt, Sie teilen uns dies innerhalb von acht Wochen ab Datum der Zahlungsabbuchung mit. Sie können keine Erstattung verlangen, falls Sie von uns oder dem Händler mindestens vier Wochen vor Abbuchung eine Mitteilung über die Höhe des tatsächlichen Abbuchungsbetrages erhalten haben.

14.4 Bei einem Rückerstattungsverlangen nach Punkt 14.3 können wir von Ihnen verlangen, uns weitere Informationen zum Vorliegen der Voraussetzungen des Rückerstattungsanspruchs zukommen zu lassen. Innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt des Rückerstattungsverlangens oder Erhalt weiterer Informationen werden wir eine Rückerstattung vornehmen oder Ihnen die Gründe einer Ablehnung des Rückerstattungsverlangens mitteilen.

14.5 Wir haften für die korrekte Ausführung einer Zahlungsanweisung, es sei denn, wir können darlegen, dass die Zahlung von der Bank oder vom Zahlungsinstitut des Zahlungsempfängers tatsächlich erhalten wurde. In letzterem Fall haftet die Bank oder das Zahlungsinstitut des Zahlungsempfängers gegenüber diesem. Sie können von uns verlangen, dass wir gegebenenfalls Anstrengungen unternehmen, falsch ausgeführte Transaktionen nachzuverfolgen und Sie über den Ausgang der Nachverfolgung zu informieren.

14.6 Falls ein Händler eine Zahlungsanweisung veranlasst, so ist die Bank oder das Zahlungsinstitut des Händlers für die korrekte Übermittlung der Zahlungsdaten an uns verantwortlich. Falls eine Bank oder ein Zahlungsinstitut eines Händlers nachweist, dass es nicht für die fehlerhafte oder fehlgeschlagene Zahlung verantwortlich ist, verbleibt es bei unserer Verantwortlichkeit Ihnen gegenüber.

14.7 Falls wir für die fehlerhafte Abbuchung eine Zahlbetrages verantwortlich sind, werden wir dies korrigieren. Falls wir für eine Abbuchung verantwortlich sind, die Sie nicht genehmigt haben, werden wir den Abbuchungsbetrag wieder gutschreiben und Sie so stellen, als ob die Abbuchung nicht vorgenommen wurde. Sie müssen uns über fehlerhafte oder fehlgeschlagene Zahlungen umgehend informieren und in jedem Falle spätestens innerhalb von 13 Monaten nach dem Abbuchungsdatum. Eine Überschreitung dieses Zeitraumes kann dazu führen, dass Sie Ihren Rückerstattungsanspruch verlieren.

14.8 Wir sind nicht verantwortlich für die falsche Identifizierung des korrekten Zahlungsempfängers durch Sie. In diesem Falle werden wir aber Anstrengungen unternehmen, die Zahlung nachzuverfolgen.

15. Beschwerden und Kontaktmöglichkeiten

15.1 Das co-branded epay-Kartenprogramm wird verwaltet von der HD Card Services. Falls Sie eine Beschwerde einreichen wollen oder Sie uns aus anderen Gründen im Zusammenhang mit diesen AGB kontaktieren wollen, schicken Sie uns eine E-Mail an service[at]epaycardonline.com.

​Wir befolgen Beschwerderichtlinien, die sicherstellen, dass Ihre Beschwerde schnell und fair bearbeitet wird. Sollten Sie dennoch mit einer Entscheidung unzufrieden sein, können Sie sich an den Financial Ombudsman Service, South Quay Plaza, 183 Marsh Wall, London E14 9SR in Großbritannien wenden. Die E-Mail-Adresse lautet complaint.info@financial-ombudsman.org.uk und die Telefonnummer lautet +44 20 7964 0500 (Auslandsgebühren fallen an).

16. Verwendung Ihrer persönlichen Daten

16.1 Wir werden Ihre Daten bei Identitätsdatenbanken und Dienstleistern zur Betrugsprävention abgleichen. Diese Abgleichungen dienen der Überprüfung Ihrer Identität und es wird keine Prüfung oder Bewertung Ihrer Kreditwürdigkeit vorgenommen. Wir verwenden automatisierte Entscheidungsverfahren, um Ihre Beantragung des Prepaid-Karten-Services zu bewerten und werden gegebenenfalls einen zertifizierten Dienstleister zur Überprüfung Ihrer Identität hinzuziehen.

16.2 Falls wir nicht in der Lage sind, Ihre Identität ausreichend zu verifizieren, können wir gegebenenfalls verlangen, dass Sie uns weitere auch dokumentarische, Informationen zum Nachweis Ihrer Identität und Wohnanschrift zur Verfügung stellen.

16.3 Identitätsdatenbankdienstleister werden Ihre Daten mit den in den jeweils genutzten öffentlichen oder privaten Datenbanken abgleichen. Es wird stets ein Abgleich ohne Eintragung vorgenommen und ohne Verwendung für Bonitätsprüfungszwecke. Ein Abgleich hat daher keinen Einfluss auf spätere Bonitätsanfragen Dritter und kann von Kreditgebern nicht eingesehen werden, mit Ausnahme der Tatsache, dass ein Abgleich stattgefunden hat. Letzteres wird lediglich festgehalten, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Abgleichs-Anfragen nachzuvollziehen und hat auf künftige Bonitätsanfragen keinen Einfluss.

16.4 Falls Sie uns falsche oder unvollständige Informationen geben und wir eine betrügerische Absicht annehmen, werden wir Betrugspräventionsdienste konsultieren. Diese können gegebenenfalls auch von Strafverfolgungsbehörden eingesehen werden.

16.5 Betrugspräventionsdienste geben Daten an Dritte weiter. Wir und andere Organisationen, die diese Dienste nutzen, können entsprechende Daten einsehen, auch im Ausland.

16.6 Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail unter service[at]epaycardonline.com, falls Sie mehr über die von uns konsultieren Betrugspräventionsdienste erfahren wollen. Sie haben Anspruch auf diese Informationen.

16.7 Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten Daten. Bitte wenden Sie sich an: HD Card Services, 33 Cavendish Square, W1G 0PW, London, Vereinigtes Königreich.

16.8 Gewisse Daten, die von Identitätsdatenbankdienstleistern oder Betrugspräventionsdiensten vorgehalten werden, werden an uns und Dritte übermittelt, zum Beispiel für die folgenden Zwecke:

16.8.1 zur Prävention von Betrug und Geldwäsche und zur Feststellung der Identität, indem Anträge für Kredite oder sonstige Finanzprodukte abgeglichen werden (etwa Versicherungsanträge), gegebenenfalls auch Arbeitsgesuche und ähnliche Einträge;

16.8.2 die so vorgehaltenen Informationen dieser Dienstleister können auch für Zwecke verwendet werden, falls Sie uns hierfür Ihre Zustimmung erteilen, oder unter gewissen vom Gesetz (insbesondere Datenschutzgesetzen und Verbraucherschutzgesetzen) erlaubten Umständen, oder soweit vom Gesetz ausdrücklich vorgeschrieben.

16.9 Wenn Sie einen Vertrag mit uns haben, nutzen wir die folgenden persönlichen Daten:

16.9.1 Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen oder die wir bereits über Sie besitzen, einschließlich Telefonnummern von denen aus Sie uns anrufen und die wir festhalten;

16.9.2 Informationen, die wir im Rahmen der Prüfung Ihres Antrags zur Nutzung der Karte erhalten, einschließlich der Informationen, die wir von den vorbeschriebenen Dienstleistern im Rahmen von Datenabgleichen erhalten;

16.9.3 Informationen (einschließlich Zahlungsdaten) die wir im Zusammenhang mit Ihrem Kartenkonto verarbeiten;

16.9.4 Informationen über Sie, die uns von Dritten berechtigterweise übermittelt werden.

16.10 Wir verarbeiten, nutzen, verwalten, kontrollieren, überlassen und speichern Daten über Sie zu den folgenden Zwecken:

16.10.1 Suchanfragen bei Identitätsdatenbanken und Betrugspräventionsdiensten (einschließlich Anfragen im Ausland) zur Verwaltung Ihres Kontos;

16.10.2 zur Verwaltung Ihres Kontos und Ihres Vertrages mit uns, sowie zur Korrespondenz mit Ihnen;

16.10.3 um unsere Geschäftstätigkeit auszuführen und zu analysieren;

16.10.4 um Sie mit Ihrer Zustimmung per Post, E-Mail oder auf anderen Wegen über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren, die für Sie von Interesse sein könnten;

16.10.5 zur Bekämpfung von Betrug, Geldwäsche, Terrorismus und anderen Straftaten; und

16.10.6 zur Einhaltung geltender Gesetze;

16.11 Wir übermitteln Ihre Daten gegebenenfalls:

16.11.1 an unseren Co-Branding-Partner, unsere Dienstleister oder Kundenservice-Partner;

16.11.2 an Betrugspräventionsdienstleister;

16.11.3 an Organisationen, die unsere Produkte bereitstellen oder betreiben, sofern Sie diese Produkte benutzen;

16.11.4 an die Kartenorganisation, die das Kartensystem Ihrer Karte betreibt;

16.11.5 im Falle einer Zahlung, die in einem internationalen Zahlungssystem abgewickelt wird, an Behörden zur Aufdeckung und Vermeidung von Terrorismus (einschließlich Behörden außerhalb Deutschlands oder Großbritanniens);

16.11.6 an Dritte, an die wir unsere Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag übertragen;

16.11.7 an Dritte, sofern Sie uns hierzu Ihre ausdrückliche Erlaubnis geben.

16.12 Die beschriebene Verarbeitung Ihrer Daten beinhaltet gegebenenfalls auch die Übermittlung in Drittstaaten außerhalb der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, einschließlich der Übermittlung in die Vereinigten Staaten von Amerika. Unter diesen Umständen sind wir für die Einhaltung eines angemessenen Schutzes Ihrer Daten verantwortlich.

16.13 Wir halten Ihre Daten solange vor, wie dies zur Vertragsabwicklung sowie zur Einhaltung einschlägiger Gesetze erforderlich ist.

17. Gebührenübersicht

Gebühren und Limits
Diese Gebührentabelle fasst die wichtigsten Produktmerkmale und Informationen zusammen und ersetzt nicht die AGB der Karte.
Die Gebühren und Limits der Karte sind wie folgt:

Einmalige und wiederkehrende Gebühren:
Kartenausgabegebühr29.95 €
Versandgebühr4.95 €
Jahresgebühr in den ersten zwei Jahren0.00 €
Jahresgebühr in Folgejahren7.95 €
Monatsgebühr für die Bereitstellung der Zahlungsfunktion *12.50 €
Guthabenaufladung *2:
Banküberweisung/SEPA (Eurozone)0.00 €
Sofortüberweisung2.50 €
Giropay2.50 €
epay Gutschein4.00 % des Aufladebetrages
Bargeldauszahlung:
EURONET Geldautomat Inland (Weitere Gebühren der Automatenbetreiber können anfallen)3.50 €
Geldautomat Inland (Weitere Gebühren der Automatenbetreiber können anfallen)3.50 €
Geldautomat Ausland (Weitere Gebühren der Automatenbetreiber können anfallen)3.50 €
Sonstige Gebühren:
Ersatzkarten Gebühren10.00 €
Gebühr für Produkt-Upgrade9.99 €
Failed loading[4]4.99 €
Rückerstattungsersuchen (Chargeback) *325.00 €
PIN mail
Neue PIN (Original-PIN verloren)3.50 €
Postal return10.00 €
E-Mail-Benachrichtigungengebührenfrei
SMS-Benachrichtigungen0.29 €
Freischaltung einer gesperrten Karte *47.50 €
Kontoschließung *510.00 €
Nutzungsgebühr Ausland 0.00 € in der SEPA-Zone 2.5 % bei Währungswechsel

Anmerkungen:

*1 Diese Gebühr entfällt für jeden Kalendermonat, in dem folgende Bedingung erfüllt ist: Der Kunde hat innerhalb eines Zeitraumes von 6 Kalendermonaten vor dem entsprechenden Abrechnungsmonat seine Karte mindestens einmal zu Zahlungszwecken eingesetzt.

*2 Zusätzliche Gebühr für Karteneinsatz außerhalb der SEPA-Region 2,5%

*3 Rückerstattungen können Ihrer Karte erst nach erfolgreicher Identitätsprüfung (KYC 2 Level) gutgeschrieben werden. Die Gebühren für Chargeback fallen an, falls unsere Untersuchungen ergeben, dass die Zahlung durch den Karteninhaber freigegeben wurde.

*4 Falls eine Karte von einem Kunden missbräuchlich verwendet wird, wird die Karte vorübergehend gesperrt. Nach Klärung des Sachverhalts kann die Karte entsperrt werden. Dieses Entsperren kann Gebühren auslösen.

*5 Jegliches Guthaben auf der Karte kann nur auf ein Konto bei einem deutschen Kreditinstitut ausgezahlt werden, das auf Ihren Namen lautet.